Wo soll das Geld denn herkommen?

Kommunale Verkehrsinfrastruktur:

Studie zum Status Quo & Empfehlungen!

Die marode Verkehrsinfrastruktur wird fast täglich in den Medien kritisiert. Doch die öffentliche Wahrnehmung beschränkt sich bisher auf die Autobahnen und Brücken. Dabei ist das Defizit bei den kommunalen Verkehrswegen noch größer.

Die Herausforderungen für die Kommunen sind besonders vielschichtig. Sie tragen nicht nur die Verantwortung für ihr Straßennetz, sondern auch für Haltestellen, Stadtbahnanlagen, Brücken, Gleise, Häfen und Flughäfen. Zwar gewähren die EU, der Bund und das Land NRW verschiedene Hilfen, aber sie stellen auch zahlreiche Ansprüche.

Diese teilweise undurchsichtige Ausgangslage hat den Verkehrsverband Westfalen e.V. dazu veranlasst, mit Unterstützung der Universität Siegen „Licht ins Dunkel“ zu bringen. Dabei wurden die Kommunen im Verbandsgebiet befragt und es wurden gemeinsam Empfehlungen entwickelt.

Was muss konkret unternommen werden und welche Rahmenbedingungen muss die Politik schaffen? Das möchte der Verkehrsverband mit kompetenten Gesprächspartnern diskutieren.