News

News

Mobilität der Zukunft - Veranstaltung am Freitag, dem 27. April 2018, 11:00 Uhr

Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen lädt Sie gemeinsam mit dem DGB Deutscher Gewerkschaftsbund Region Ruhr-Mark zu einem Kongress in Sachen Verkehr und Infrastruktur in Südwestfalen ein. 

Arbeiten am Container-Terminal in Kreuztal auf der Zielgeraden

Die Arbeiten am Container-Terminal der KSW Kreisbahn Siegen-Wittgenstein GmbH (KSW) in Kreuztal befinden sich auf der Zielgeraden. Bis Ende Mai sollen die laufenden Betonierarbeiten abgeschlossen sein, bis Ende Juni die sonstigen Bauarbeiten. Im Juli werden die technische Gebäudeausstattung und die Arbeitsplätze installiert. Im August startet der Probebetrieb und im September wird das Container-Terminal dann offiziell in Betrieb gehen.

Landesregierung stärkt Schienengüterverkehr – Land kehrt zur Förderung der nichtbundeseigenen Eisenbahnen zurück

Mit dem Haushalt 2018 wird erstmalig wieder die Infrastrukturförderung für die nichtbundeseigenen Bahnen (NE-Bahnen) durch das Land aufgenommen. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert diese Schienenwege in diesem Jahr mit zehn Millionen Euro. Die Förderung soll auch in den Folgejahren fortgesetzt werden. Die Förderung des Bundes soll auf 90 Prozent aufgestockt, weitere Maßnahmen mit 75 Prozent gefördert werden. „Wer mehr Güter auf die Schiene bringen will, muss in die entsprechende Infrastruktur investieren. Das tun wir mit dem nun anlaufenden Förderprogramm wieder. Damit sichert das Land indirekt viele nordrhein-westfälische Arbeitsplätze in Unternehmen, die auf das Schienennetz der NE-Bahnen angewiesen sind“, sagte Verkehrsminister Hendrik Wüst. 

Regionales Bündnis für Mobilität (Infrastruktur) zum Lückenschluss der A 46 zwischen Hemer und Neheim

Der Aufforderung von Verkehrsminister Wüst in Kamp-Lintfort folgend, gründen die beiden IHKs Arnsberg und Hagen zusammen mit dem regionalen DGB und verschiedenen unterstützenden Einrichtungen am 16. März 2018 für den Lückenschluss der A 46 zwischen Hemer und Neheim ein regionales Bündnis für Mobilität (Infrastruktur).

Verkehrsverband Westfalen e. V. zu Gast bei der Kreisbahn Siegen-Wittgenstein

Auf Einladung seines Vorstandsmitgliedes Christian Betchen, gleichzeitig Geschäftsführer der KSW Kreisbahn Siegen-Wittgenstein GmbH, tagte der Vorstand des Verkehrsverbandes Westfalen e. V. am 7. Februar 2018.

Masterplan zur Umsetzung des Fernstraßenbedarfsplans: Fahrplan für die wichtigsten Projekte in den kommenden Jahren

Verkehrsminister Hendrik Wüst hat den im Koalitionsvertrag angekündigten Masterplan zur Umsetzung des Fernstraßenbedarfsplans in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Der Masterplan macht die wesentlichen Projekte im Bundesfernstraßenbau in den kommenden Jahren deutlich. Er zeigt, wie die Landesregierung die vom Bund beauftragten Straßenprojekte abarbeiten wird.

Kreisbahn erweitert Leistungsspektrum

Die KSW Kreisbahn Siegen-Wittgenstein GmbH (KSW) hat ein altes Geschäftsfeld mit neuem Partner reaktiviert: den Stückguttransport. Neben dem reinen Transport auf der Schiene bietet die KSW nun auch wieder Gütertransporte auf der Straße an – als Kooperationspartner von VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH.

 

v.l.n.r. Landrat Andreas Müller, Vorsitzender des Aufsichtsrates, KSW, Christian Betchen, Geschäftsführer, KSW, Michael Hintzke, Leiter Stückgut- und Intermodalverkehre, KSW

DIALOG.Schiene.Südwestfalen zeigt neue Wege auf

Das Güterverkehrsaufkommen in Südwestfalen wächst und stellt vor dem Hintergrund maroder Brücken und eingeschränkt nutzbarer Infrastruktur alle am Transport Beteiligten zunehmend vor große Herausforderungen. Welchen Anteil kann die Eisenbahn im Mix der Verkehrsträger zur Entlastung der Straße und zuverlässigen Versorgung der Wirtschaft erbringen? Diese und weitere Fragen standen im Fokus der Veranstaltung „DIALOG.Schiene.Südwestfalen“ in Kreuztal.

Dobrindt: 466,3 Mio Euro für Infrastruktur

"Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat Baufreigaben für sechs Neubauprojekte im Bereich Bundesfernstraßen (Autobahnen und Bundesstraßen) erteilt, die Baurecht erlangt haben. Das Gesamtvolumen beträgt insgesamt 466,3 Millionen Euro.

Parlamentarischer Nachmittag des Verkehrsverbandes mit intensiven Diskussionen und guten Ergebnissen

  

Am 3. Juli war der Verkehrsverband im Rathaus der Stadt Herne zu Gast, um seine aktuelle Studie zur Vielfalt der kommunalen Verkehrsinfrastruktur vorzustellen und mit Vertretern aus Politik und Kommunen zu diskutieren.

 

Nächster Meilenstein für das Südwestfalen Container-Terminal

Gesellschaftervertrag am 7. März notariell beurkundet. Frankfurter Kombiverkehr KG und Kreisbahn Siegen-Wittgenstein halten jeweils 50 Prozent der Anteile. Erste Züge zum Jahreswechsel 2017/2018 erwartet